Über uns

Es fing alles ganz harmlos an. Freunde und Bekannte baten den gelernten Sägewerksfacharbeiter Dietrich Armbrust um Rat und Hilfe, wenn es galt große Bäume zu fällen oder aus­zuschneiden. Das sprach sich herum, und bald fragten die ersten Kunden an. Deshalb meldete Dietrich Armbrust bereits 1991 ein dementsprechendes Gewerbe an, allerdings vorerst nur nebenberuflich. Im September 97 erfolgte die Umstellung zum Vollerwerbsbetrieb. Anders war die Arbeit nicht mehr zu bewältigen. Unterstützt wurde Diet­rich Arm­brust von einem An­ge­stellten und seiner Frau Rosemarie, die die Büroarbeit übernahm. Das Unternehmen ist für alles zuständig, was mit Holz im Garten zu tun hat, egal ob es um das Fällen oder Ausschneiden von Bäumen, um Schredderarbeiten, das Liefern und Aufstellen von Zäunen, den Verkauf und die Anlieferung von reinem Rindenmulch und Schreddergut oder um den Verkauf von gut abgelagertem Holz für Kamin und Kachelofen geht.

Im Jahr 2001 ist das Unternehmen auf das neue Betriebsgelände in die Hornbosteler Straße mit einer Gesamtfläche von 6000 m2 umgezogen und hat den Verkauf von Pflastersteinen und Baustoffen wie zum Beispiel Sand, Splitt, Kies, Mineralgemisch oder auch Mutterboden und Spielsand, in die Angebotspalette aufgenommen. Da auch kleinste Mengen abgegeben werden, wird dieses Angebot sehr gut angenommen. Außerdem bietet das Unternehmen einen Mietpark für Baumaschinen wie z. B. Radlader, Rüttler, Walzen etc. Ebenfalls können Arbeitsbühnen mit einer Höhe von 17 oder 25 Metern sowie PKW-Anhänger gemietet werden. Des Weiteren können Sie BOIE-Gas sowie Hoch- und Tiefbauwerkzeuge wie Diamanttrennscheiben für Beton, Asphalt und Fliesen, Wasserwaagen, Richtscheide, Spaten, Schiebkarren etc. kaufen.

Seit vielen Jahren arbeitet Sohn Ste­fan Armbrust voll im Unternehmen mit. Bis dahin hatte er seinem Vater allerdings schon regelmäßig bei kniffeligen Baumfällungen geholfen. Auf diese Weise wurde von langer Hand die Zukunft des Unternehmens gesichert. Stefan Armbrust übernahm am 02. Januar 2008 den väterlichen Betrieb. „Geht nicht gibt es nicht!“, macht Stefan Armbrust deutlich. „Das Motto unseres Betriebs ist für mich genauso verpflichtend wie bisher für meinen Vater.“ Die Tätigkeit im Büro übernahm seine Ehefrau Tanja Armbrust.

 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.7 - 16 Uhr
Sa.8 - 12 Uhr

Öffnungszeiten (Sommer)

Mo. - Fr.7 - 17 Uhr
Sa.8 - 12 Uhr